Kontakt

Gemeinnützige 
Urlaubskasse des  
Bayerischen 
Baugewerbes e.V.

Telefon (089) 539 89-0
Telefax (089) 539 89–70

info@urlaubskasse-bayern.de
www.urlaubskasse-bayern.de
Beratungsnummer
(089) 539 89–0
Anschrift

Lessingstraße 4 
80336 München

Briefe:  
Postfach 15 08 25 
80045 München
Geschäftszeiten

Montag bis Donnerstag:
07:30 bis 12:00
12:30 bis 16:30

Freitag:
07:30 bis 12:00
12:30 bis 13:00


Parteiverkehr

Montag bis Freitag:
08:00 - 12:00

Arbeitnehmer­konto­auszug

Der Arbeitnehmer­konto­auszug informiert über die erworbe­nen und gewährten Urlaubs­ansprüche im Bau­hauptg­ewerbe.
Service
Muster Arbeit­nehmer­konto­auszug Urlaubsabgeltung Entschädigung Industrie­gewerk­schaft Bauen-Agrar-Umwelt

Muster und Erläuterungen

Auf dem Kontoauszug sind alle Daten zum Urlaub dar­g­estellt. Auf dem Muster­konto­aus­zug 2017 bei­spiels­weise alle Daten zum Urlaub bis 31. Dezember 2017. Sie kön­nen hier­aus den Urlaub, der im Jahr 2017 erwor­ben oder genom­men wurde, ent­neh­men. Ebenso wird auch der Rest­urlaubs­an­spruch aus dem Vor­jahr – hier 2016 – ausgewiesen.

Muster Arbeitnehmer­kontoauszug

Ganz oben stehen die aktu­elle Post­an­schrift sowie Tele­fon­num­mer und E‑Mail-Adresse bzw. Inter­net­adresse der UKB. Bei Rück­fragen nutzen Sie bitte diese Kontakt­mög­lich­keiten.

Sollte die, auf dem Konto­aus­zug aus­ge­wie­sene Adresse unvoll­ständig oder falsch sein, teilen Sie uns bitte die korrekte Adresse kurz schrift­lich mit.

Zu dem auf dem Konto­aus­zug ange­ge­be­nen Datum wurde dieser von der UKB aus­gedruckt.

Die Arbeitnehmer­nummer wird einmalig von SOKA-BAU erteilt und nicht mehr geändert. Bitte geben Sie bei allen Anfra­gen und Mit­tei­lun­gen die Arbeit­neh­mer­nummer an.

Die Betriebskonto­nummer ist die Nummer des Betrie­bes bei dem der Arbeitnehmer der­zeit beschäf­tigt ist, oder zuletzt beschäf­tigt war.

Der Kontoauszug ist in vier Spalten aufgeteilt. In der ersten Spalte (links) ist zu sehen

  • bei welchen Bauarbeit­gebern man gear­beitet hat
  • von wann bis wann man beschäftigt war
  • die Beschäftigungstage (1 Monat = 30 Tage, 1 Jahr = 360 Tage)
  • der vom Arbeit­geber gemeldete Brutto­lohn 
  • ob Ausfallstunden für Saison-KUG oder Krank­heit angefallen sind

In der zweiten und dritten Spalte sehen Sie die erwor­be­nen und in Anspruch genom­me­nen Urlaubs­tage und Urlaubs­ver­gütung. Ebenso den offe­nen Rest­urlaubs­anspruch des Vor­jahres.

In der rechten Spalte wird der bei­trags­finan­zierte Anspruch aus­ge­wiesen. Diesen erhält der Arbeit­nehmer dann, wenn der Rest­urlaub als Urlaubs­ab­geltung oder Ent­schädi­gung durch die UKB aus­ge­zahlt wird. (§ 7 Ziff. 2 und § 9 der Urlaubs­rege­lung für die gewerb­li­chen Arbeit­nehmer im Bau­gewerbe in Bayern).

Die UKB ist rechtlich ver­pflich­tet, die Arbeit­nehmer recht­zeitig über die Beitrags­finan­zie­rung zu infor­mieren. Des­wegen erhalten Arbeit­nehmer diese Infor­ma­tionen mit dem Konto­auszug und nicht erst auf beson­dere Nach­frage oder mit der Bear­bei­tung eines Abgel­tungs- bzw. Ent­schä­di­gungs­antrages.

Der Kontoauszug mit der Zusatz­infor­mation zur Beitrags­finan­zierung wird nur den Arbeit­nehmern zur Ver­fü­gung gestellt, nicht den Betrie­ben. So erhalten Betriebe keine Beitrags­infor­ma­tionen über Vor­arbeit­geber und der Daten­schutz bleibt gewahrt.

Versand

Die UKB versendet den Jahres­konto­auszug ein­mal im Jahr, zunächst an den Betrieb zum Ver­gleich mit seinen Daten. Anschließend ab Mai ver­sen­det die UKB die Konto­aus­züge dann direkt an die Arbeitnehmer.

Beispiel

Urlaub der im laufen­den Jahr 2017 erwor­ben und genom­men wurde, wird auf dem Arbeit­nehmer­konto­aus­zug 2017 dar­ge­stellt. Dieser wurde dem Betrieb zur Prü­fung der Daten ab März 2018 über­sandt und ab dem Monat Mai 2018 direkt durch die UKB per Post an den Arbeit­nehmer weiter­geleitet.

Arbeitnehmer, die endgültig aus dem Bau­gewerbe aus­ge­schie­den sind, erhalten drei Monate nach Ende der Baubeschäftigung den Konto­aus­zug direkt von der UKB zugesandt.

Ein aktueller Konto­aus­zug kann jeder­zeit gerne bei uns tele­fo­nisch oder schrift­lich beantragt werden.

Beitragsfinanzierung

Wenn die Urlaubs­ab­geltung bzw. Ent­schädi­gung nicht in voller Höhe durch Arbeit­geber­bei­träge gedeckt ist, muss die UKB die Aus­zah­lung ent­spre­chend kür­zen. Das ist im Tarif­ver­trag so fest­ge­legt (§ 7 Ziff. 2 und § 9 der Urlaubs­rege­lung für die gewerb­li­chen Arbeit­nehmer im Bau­gewerbe in Bayern).

Wichtig:
Dies gilt nicht für eine Urlaubs­ab­geltung für Urlaubs­an­sprüche aus Aus­fall­stunden wegen Krank­heit oder Saison-KUG Stunden.

Bei Urlaubsnahme im Bau­betrieb spielt die Bei­trags­finan­zierung keine Rolle und es erfolgt keine Kür­zung. Der Bau­arbeit­geber, der nicht beitrags­finan­zierte Urlaubs­an­sprüche gewährt, bekommt diese in voller Höhe erstattet.

Die UKB ist rechtlich ver­pflich­tet, die Arbeit­nehmer recht­zeitig über die Beitrags­finan­zie­rung zu infor­mieren. Des­wegen erhalten Arbeit­nehmer diese Infor­ma­tionen mit dem Konto­auszug und nicht erst auf beson­dere Nach­frage oder mit der Bear­bei­tung eines Abgel­tungs- bzw. Ent­schä­di­gungs­antrages.

Der Kontoauszug mit der Zusatz­infor­mation zur Beitrags­finan­zierung wird nur den Arbeit­nehmern zur Ver­fü­gung gestellt, nicht den Betrie­ben. So erhalten Betriebe keine Beitrags­infor­ma­tionen über Vor­arbeit­geber und der Daten­schutz bleibt gewahrt.

Entschädigungsanspruch 2016

Der Urlaubsanspruch aus Brutto­lohn und Aus­fall­stunden wegen Saison-KUG 2016 war bis 31. Dezember 2017 gültig. Danach ist der Frei­zeit­anspruch ver­fallen. Es ist ein Anspruch auf Ent­schädi­gung für die ver­falle­nen Urlaubs­an­sprüche aus Brutto­lohn und Aus­fall­stunden wegen Saison-KUG ent­stan­den.

Dieser Ent­schä­di­gungs­anspruch ver­fällt zum 31. Dezember 2018. Sofern hier auf Ihrem Arbeit­nehmer­konto­auszug offene Rest­urlaubs­an­sprüche auf­ge­führt sind, müssen Sie einen Antrag auf Ent­schä­di­gung dieser Urlaubs­an­sprüche bei uns stellen. Eine auto­ma­ti­sche Aus­zah­lung erfolgt nicht!

MUV wegen Krankheit aus 2017

Der Anspruch aus MUV wegen Krank­heit ist noch bis zum 31. März 2019 bei Ihrem der­zei­ti­gen Arbeit­geber gültig. Soll­ten Sie vor dem 31. März 2019 aus dem Bau­gewerbe aus­schei­den und die Voraus­setzungen für eine Urlaubs­ab­geltung erfül­len, reichen Sie bitte bis spä­tes­tens 31. März 2019 den Abgel­tungs­antrag bei der UKB ein. Nach dem 31. März 2019 sind die Ansprü­che aus MUV wegen Krank­heit end­gültig verfallen. Es besteht hierfür kein Ent­schä­di­gungs­anspruch.

Rückseite

Lesen Sie bitte auch die Erläu­te­run­gen auf der Rück­seite bzw. 2. Seite des Arbeit­neh­mer­konto­aus­zuges. Dort sind die Ver­falls­fristen und wei­tere Bestim­mun­gen aus­führ­lich beschrieben.

Berichtigungsanspruch

  • Der Kontoauszug beruht auf den Daten, welche die Arbeit­geber an uns gemeldet haben
  • Sollten Sie Unstimmig­keiten ent­decken, so wen­den Sie sich bitte zunächst an den Arbeit­geber, der die Daten gemeldet hat
  • Reklamieren Sie fehlerhafte Daten beim Arbeit­geber inner­halb von zwei Monaten nach Erhalt des Konto­auszuges.
  • Bei Problemen können Sie sich gerne unter der im Konto­auszug genannten Adresse mit uns in Ver­bindung setzen

Hinweise

Die Industrie­gewerk­schaft Bauen-Agrar-Umwelt ist – für Mit­glieder – eben­falls gerne zur Bera­tung bereit.

Wichtig:
Beachten Sie bitte die Fristen für die Antrag­stellung!