Kontakt

Gemeinnützige 
Urlaubskasse des  
Bayerischen 
Baugewerbes e.V.

Telefon (089) 539 89-0
Telefax (089) 539 89–70

info@urlaubskasse-bayern.de
www.urlaubskasse-bayern.de
Beratungsnummer
(089) 539 89–0
Anschrift

Lessingstraße 4 
80336 München

Briefe:  
Postfach 15 08 25 
80045 München
Geschäftszeiten

Montag bis Donnerstag:
07:30 bis 12:00
12:30 bis 16:30

Freitag:
07:30 bis 12:00
12:30 bis 13:00


Parteiverkehr

Montag bis Freitag:
08:00 - 12:00

Antragstellung – Entschädigung

Service
Antrag online aus­füllen und drucken Antrag als Blanko-Formular zum Aus­drucken

Antragstellung – Wann?

Für verfallene Urlaubs­an­sprüche aus Brutto­lohn und Mindest­urlaubs­ver­gütung wegen Saison-Kurz­arbeits­stunden aus dem Jahr 2016 können Sie im Jahr 2018 eine Ent­schä­di­gung bei der UKB beantragen.

Beispiel

Ein Arbeitnehmer hat noch Urlaub aus dem Jahr 2016 übrig. Der restliche Urlaub wurde zunächst nach 2016 über­tragen und konnte bis zum 31. Dezember 2017 beim Bau-Arbeit­geber als Urlaub genom­men werden.

Danach ist der Urlaub gegen­über dem Bau-Arbeit­geber ver­fallen. Der Arbeit­nehmer kann nun im Jahr 2018 einen Antrag auf Ent­schä­di­gung in Höhe der ver­falle­nen Urlaubs­an­sprüche stellen. Die Antrags­frist beginnt am 1. Januar 2018 und endet am 31. Dezem­ber 2018. Nach dem 31. Dezem­ber 2018 sind diese Ansprüche unwider­ruflich verfallen.

Wird der Urlaubs­an­spruch 2017 nicht bis zum 31. Dezem­ber 2018 voll­ständig gewährt oder abge­golten, so hat der Arbeit­nehmer im Jahr 2019 (vom 1. Januar bis 31. Dezem­ber) die Mög­lich­keit, eine Ent­schä­di­gung in Höhe der ver­falle­nen Rest­urlaubs­ver­gütung 2017 bei der UKB zu beantragen.

Wichtig:
Für Urlaubsansprüche aus Mindest­urlaubs­ver­gütung wegen Krank­heit besteht kein Ent­schädigungs­anspruch!
Wenn die Entschädigung nicht in voller Höhe durch Arbeit­geber­bei­träge finan­ziert wor­den ist, muss die UKB die Aus­zahlung ent­spre­chend kür­zen. Werden Bei­träge nach­ent­richtet, ist eine nach­träg­liche Aus­zahlung möglich.

Antragstellung – Wie?

Für die Auszahlung der Urlaubs­ent­schädigung ist ein schriftlicher Antrag des Arbeit­nehmers bei der UKB unter Angabe folgender Daten einzureichen:

  • Arbeit­nehmer­nummer
  • aktu­ellen Adresse
  • Steuer-Iden­ti­fi­ka­tions­nummer
  • aktu­elle Bank­ver­bindung (bei Über­weisung in das Aus­land bitte IBAN- und BIC-Nummer ange­ben)
  • Kon­fessions­zugehörigkeit

Egal, ob Sie den Antrag am Bild­schirm aus­füllen und aus­drucken oder form­los stellen. Der Ent­schä­di­gungs­antrag bedarf zwin­gend Ihrer Original-Unter­schrift. Anträge, die nicht oder nicht von Ihnen persön­lich unter­schrie­ben sind, kön­nen wir aus Rechts­gründen nicht annehmen.

Sie können uns Ihren aus­ge­füllten und unter­schrie­be­nen Antrag per E‑Mail sen­den, wenn sie ihn vor­her scannen und der E‑Mail als Anlage bei­fügen.
Ansonsten können Sie den aus­ge­füllten und unter­schrie­benen Antrag per Fax (089) 539 89‑74 oder auf dem Post­weg an die UKB senden.

Zuständig für die Bearbeitung der Ent­schä­di­gungs­anträge sind folgende Stellen:

  • Gemeinnützige Urlaubskasse des Baye­rischen Bau­gewerbes e.V., für das Bundes­land Bayern
  • SOKA-BAU (Urlaubs- und Lohn­aus­gleichs­kasse der Bau­wirt­schaft), für das Bundes­gebiet außer Berlin und Bayern
  • Sozialkasse des Berliner Bau­gewerbes (für Berlin)

Online-Antrag

Wenn Sie das Ent­schä­di­gungs­formular zum Aus­füllen am Bild­schirm anklicken, öffnet sich eine Ein­gabe­maske, in die Sie die erfor­der­li­chen Anga­ben ein­tra­gen können. Anschlie­ßend wird auto­ma­tisch ein aus­ge­fülltes Formular als pdf-Datei erstellt, das Sie bitte aus­drucken und unterschreiben.

Senden Sie Ihren vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Antrag

  • per Fax an die Nummer (089) 539 89‑74 oder
  • per Post an die UKB, Postfach 150825, 80045 München oder
  • per E‑Mail an info@urlaubskasse-bayern.de, wenn sie ihn vorher scannen und der E‑Mail als Anlage beifügen

Blanko-Formular

Sie können für die Antragstellung auch das Blanko-Formular verwenden. Füllen Sie dieses bitte aus und unterschreiben Sie es.

Antrag auf Entschädigung für verfallene Urlaubsansprüche aus dem Jahr 2016

Senden Sie Ihren vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Antrag

  • per Fax an die Nummer (089) 539 89‑74 oder
  • per Post an die UKB, Postfach 150825, 80045 München oder
  • per E‑Mail an info@urlaubskasse-bayern.de, wenn sie ihn vorher scannen und der E‑Mail als Anlage beifügen

Hinweise

  • Bitte halten Sie die Antragsfristen ein, nur dann kann Ihr Antrag berücksichtigt werden
  • Ihren Antrag können wir nur bearbeiten, wenn die Unterlagen voll­ständig ein­gereicht werden
  • Denken Sie bitte auch an die Angabe Ihrer Bankverbindung und Steuer-Identifikationsnummer
  • Vergessen Sie nicht, Ihren Antrag zu unterschreiben
  • Mitglieder der IG BAU können die Antrags­formulare bei den Bezirks­ver­bänden anfor­dern und sich dort beim Aus­füllen helfen lassen
  • Wenn die Entschädigung nicht in voller Höhe durch Arbeit­geber­bei­träge finan­ziert wor­den ist, muss die UKB die Aus­zah­lung ent­spre­chend kürzen. Werden Bei­träge nach­ent­richtet, ist eine nach­träg­liche Aus­zahlung möglich